PaN-Veranstaltung „Vor den Vorhang 2023“

Am 3. November 2023 lud der Dachverband aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften – PaN zur traditionellen Veranstaltung »PaN-Gesellschaften vor den Vorhang« in den Wappensaal des Wiener Rathauses. Dabei wurden die Preisträgerinnen der PaN-Projektunterstützungspreise 2023 – Austrian-Indonesian Society, Österreichisch-Rumänische Gesellschaft, Österreich–Südafrika (SADOCC – Dokumentationszentrum für das Südliche Afrika) – vorgestellt, die ihre ausgezeichneten Projekte präsentierten. Die Keynote »Wie wirkt die österreichische Entwicklungszusammenarbeit?« hielt Dr. Gunther Schall, der Leiter der Presseabteilung der Austrian Development Agency (ADA).

Die Grußworte des Wiener Bürgermeisters richtete der Abgeordnete zum Wiener Landtag und Gemeinderat Mag. Michael Aichinger aus. PaN-Präsident Univ.-Prof. Dr. Hermann Mückler begrüßte die zahlreichen Ehrengäste und rund 130 Vertreter:innen der bilateralen Freundschaftsgesellschaften.

Dr. Gunter Schall stellte in seiner Rede die österreichische Entwicklungszusammenarbeit und die Austrian Development Agency (ADA) vor, ging auf ihre Finanzierung sowie thematischen und geographischen Schwerpunkte ein und brachte drei Best Practice Beispiele in Bhutan, im Kosovo und in Georgien.

PaN-Präsident Mückler machte die heurigen Preisträgerinnen bekannt, leitete die Projektvorstellungen ein und bedankte sich bei allen 14 PaN-Gesellschaften, die Projekte für einen PaN-Projektunterstützungspreis 2023 eingereicht hatten, sowie der Jury für ihre sorgfältig ab- und ausgewogene Wahl.

Die Generalsekretärin der Austrian-Indonesian Society Dr. Brigitte Holzner präsentierte ihre Gesellschaft und das Projekt einer SDG-Vortragsserie zu kulturellen, sozialen und wissenschaftlichen Themen. Der Generalsekretär der Österreichisch-Rumänische Gesellschaft Mag. Lukas Marcel Vosicky erzählte die Vorgeschichte von mehreren Konzertzyklen der Panflötistin Andreea Chira und von ihrem sozialintegrativen Engagement in Schulen für das preisausgezeichnete erste Panflötenkonzert mit Antonio Vivaldis »Die vier Jahreszeiten« im Wiener Musikverein, das Andreea Chira mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester und Mercedes Echerer als Erzählerin gegeben hat. Und SADOCC-Vorsitzender Univ.-Prof. Dr. Walter Sauer stellte das Simon’s Town Museum vor und argumentierte die Unterstützung von dessen Workshops für Jugendliche aus historisch benachteiligten Communities.

Die Preisverleihungsfeier mit Überreichung der Urkunden und Blumen wurde musikalisch von der aus Rumänien gebürtigen Panflötistin Andreea Chira und der Wiener Pianistin Mitra Kotte gestaltet, was ihr nicht nur eine festliche Note verlieh, sondern dank höchster Qualität auch einen großen Kunstgenuss bereitete.

Im Anschluss lud die Stadt Wien zu einem Buffetempfang, bei welchem Get-together sich die vertretenen PaN-Gesellschaften über weitere Projekte austauschen konnten – denn auch im kommenden Jahr sollen wieder PaN-Projektunterstützungspreise verliehen werden.

Photos © Dachverband-PaN/Florian Wieser.

Facebook
LinkedIn
Twitter