Zwei Rezensionen zu einem kontroversen Buch

Anlässlich des Erscheinens des Buches von Götz Aly „Das Prachtboot. Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten“ (S. Fischer Verlag, 2021) entstand eine Diskussion über den Hauptgegenstand: das berühmte Boot von den Luf-Inseln, Bismarck-Archipel, ehemaliges Deutsch-Neuguinea, welches ein zentrales Ausstellungsstück im neueröffneten Humboldt-Forum im neuen Stadtschloss von Berlin darstellt. Während der Boulevard das Buch lobte und die Anwürfe des Autors gegen die Stiftung Preussischer Kulturbesitz (SPK) sowie die seinerzeitigen in den Erwerbsprozess involvierten Personen mittrug, wandten sich die Fachwissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen vehement gegen das von Unterstellungen, Halbwahrheiten und Weglassungen geprägten Buches.

Auch ich wurde gebeten, eine Rezension in deutscher Sprache für den „Pazifik-Rundbrief“ zu verfassen, die in englischer Übersetzung nun auch in „Pacific Geographies“ erschienen ist. Darin weise ich auf Unregelmäßigkeiten im buch hin und thematisiere die fragwürdigen Beweggründe für das Buch sowie seine umstrittenen Kernaussagen. 

Sowohl die deutsche, als auch die englische Version sind hier als pdf herunterladbar.

Pdf von: Pazifik-Rundbrief September 2021, Nr. 125 – 3/2021, S. 53-58.

Pdf von: Pacific Geographies, Issue 56, July/August 2021, pp 32-35.