GÜSG-Tagung – Islam und Empire

Von 11. bis 13. Juni 2021 fand die diesjährige Jahrestagung der Gesellschaft für Überseegeschichte (GÜSG) an der Fernuniversität in Hagen statt. Diese ausschließlich online via Zoom abgehaltene dreitägige Veranstaltung hatte aufgrund der Möglichkeit, dass sich auch Gäste aus dem Ausland zuschalten konnten, die mit Abstand höchsten Teilnehmerzahlen aller GÜSG-Tagungen an allen drei Tagen. 

Teil der Tagung war eine Podiumsdiskussion zu aktuellen Thematiken im Museumsbereich mit dem Titel „Zur aktuellen Dekolonisationsdebatte – Wem gehört das Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten?“

Hermann Mückler hielt nicht nur im Rahmen der Mitgliederversammlung eine Laudatio auf die diesjährige Martin Behaim-Dissertationspreisträgerin, Frau Warja Kuttner, sondern leitete auch die Sektion III mit dem Titel „Wissen und Medien“.

>> Programm (pdf)