Aufbruch in neue Welten

Die diesjährige Ausstellung auf der niederösterreichischen Schallaburg widmet sich dem Thema der europäischen Entdeckungsgeschichte mit dem Titel „Sehnsucht Ferne – Aufbruch in neue Welten“ und ist von 20. März bis 7. November 2021 zugänglich.

Von Hermann Mückler finden sich sowohl mehrere Objekte in der Ausstellung, als auch ein Textbeitrag zu den Objekten sowie ein Doppelinterview (gemeinsam mit Belinda Kazeem-Kaminski), geführt von Mag. Marcel Chahrour im Ausstellungsbuch gleichen Titels.

Die Objekte entstammen der Kategorie des historisch-zeitgenössischen Populärmediums des Reklame-Sammelbildes bzw. Kaufmannbildes, und thematisieren in unterschiedlicher aber bezeichnender Weise die Epoche des neuzeitlichen Kolonialismus, den es durch dieses Medium zu legitimieren galt.

Aufbruch in neue Welten (pdf)