Kolonialismus in Ozeanien

Hermann Mückler

Kolonialismus in Ozeanien

Wien: facultas.wuv, 2012
Band 3 der Kulturgeschichte Ozeaniens
328 pp., ISBN-10: 978-3-7089-0398-9; € 19,90
[17]

Der Band beschäftigt sich mit der systematsichen Erschließung und Kolonisierung Ozeaniens vom ausgehenden 18. bis ins 20. Jahrhundert. Die massive europäisch-amerikanische Einflussnahme in Ozeanien brachte dramatische Veränderungen für die indigenen Gesellschaften mit sich – durch die Vermittlung neuer Wertmaßstäbe sowie ihre schrittweise Einbindung in die Geldökonomie und die flächendeckend organisierte Ausbeutung der vorhandenen Ressourcen. Der Band beleuchtet die verschiedenen Facetten der Beziehung zwischen Einheimischen und Kolonisten und vergleicht die unterschiedlichen Zugänge, Strategien und Zielsetzungen der einzelnen Kolonialmächte im sogenannten „Zeitalter des Imperialismus“.

Für Bestellungen siehe: „Kolonialismus in Ozeanien“ bei facultas.wuv
Rezension: „Rundbrief des Pazifik-Netzwerkes“ Nr. 89/2012, S. 29-31