Klimawandel im Pazifik

Novara Band 8 – Klimawandel im Pazifik

Der Klimawandel, seine Ursachen und noch viel mehr seine Wirkungen sind Themen, die weltweit Menschenbewegen. Die pazifischen Inselstaaten sind hier keine Ausnahme, vielmehr rücken sie in der internationalen Berichterstattung gerade mit Katastrophen- und Untergangsszenarien in den Fokus der Öffentlichkeit. Dieser Band möchte im Gegensatz dazu mit Analysen von Fachleuten Einblicke in spezifische Bedrohungen und auch Bewältigungsstrategien im Pazifik geben. Die Bedeutung der Sozialwissenschaften ist dabei ebenso Thema wie der Beitrag oder auch die Verweigerung der Bevölkerung und politischen Führung in einzelnen Pazifikstaaten zu Klimawandelanpassungs- und Überlebensstrategien. Die Bemühungen internationaler Umweltorganisationen und auch lokaler NGOs werden ebenso wie zwei karibische Inselstaaten und ihre Vorgehensweise bei Naturkatastrophen vorgestellt.

Mit Beiträgen von Igor Eberhard, Wolfgang Kempf, Gawan Maringer, Adelheid Pichler, Georg Scattolin, Marion Struck-Garbe, Markus Wissen, Margit Wolfsberger und Martin Zinggl.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Margit Wolfsberger, Katharina Hobiger – Vorwort
  2. Igor Eberhard – Leben ohne „Zukünfte“? Die Bedeutung der Kultur- und Sozialanthropologie für den Diskurs über den Klimawandel. 
  3. Wolfgang Kempf – Repräsentation als Desaster: Mediale Diskurse über Inseln, Klimawandel und Displatzierung in Ozeanien.
  4. Martin Zinggl – Tuvalu – Das erste „Opfer“ des Klimawandels?
  5. Marion Struck-Garbe – Klimawandel und Umweltprobleme im Spiegel moderner Kunst Papua Neuguineas. 
  6. Margit Wolfsberger – Hungrige Fluten und starken Frauen. Porträts von Umweltaktivistinnen in Ozeanien. 
  7. Markus Wissen – Klimawandel und Geopolitik. 
  8. Gawan Maringer REDD: Schutz oder Bedrohung des Klimas, der Biodiversität und kultureller Vielfalt? Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung Indigener Völker und Papua-Neuguineas.
  9. Georg Scattolin – Naturschutzarbeit im Pazifik. Erhalt der Biologischen Vielfalt und nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen auf überregionaler und lokaler Ebene.
  10. Adelheid Pichler – Naturkatastrophen und differenzielle soziale Vulnerabilität. Regionale Beispiele: Kuba und Dominikanische Republik.
  11. Zu den Autoren und Autorinnen
  12. Abkürzungsverzeichnis