Missionare in der Südsee

Hermann Mückler

Missionare in der Südsee

Pioniere, Forscher, Märtyrer. Ein biographisches Nachschlagewerk

Reihe B: Forschungen zur Südsee
Wiesbaden: Harrassowitz-Verlag 2014
480 S., ISBN 978-3-447-10268-1
[23]

Die Anfänge der christlichen Mission in Ozeanien waren von großen Herausforderungen auf beiden Seiten geprägt, den Bewohnern der pazifischen Inseln und bei den Missionaren. Die Missionare mussten neben prekären klimatischen Bedingungen und schlechten gesundheitlichen Zuständen vor allem mit sprachlichen und kulturellen Barrieren zurechtkommen. In den regional unterschiedlich verlaufenden Anfangsphasen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert gerieten viele Missionare schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit, die sie nur mit ihrem starken Glauben überwinden konnten. Viele dieser Pioniere pastoraler Arbeit fungierten auch als Ethnologen, indem sie die Sprachen der Einheimischen erfassten und die Kulturen ausführlich dokumentierten. In unterschiedlicher Weise waren alle Missionare Pioniere, Entdecker, Heilsbringer, Krankenpfleger, Lehrer, Forscher und oft auch Märtyrer.

Dieses biographische Lexikon vereint über 1.700 Kurzbiographien von katholischen und protestantischen Missionaren, Missionarinnen und Missionsschwestern aller in der Südsee tätigen Kirchen und Orden, die Entscheidendes zum Auf- und Ausbau der christlichen Mission leisteten. Für Bestellungen siehe: Harrassowitz-Verlag