Hawaiian Sheet Music

„Hawaii Sheet Music“:

Von den 1880er-Jahren bis in die 1930er-Jahre bildete die Hausmusik unter Verwendung des sogenannten Upright Pianos in jedem bürgerlichen Haushalt der USA den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Miteinanders. Die Noten der Songs, die dafür bereitgestellt wurden, sind zu Zigtausenden produziert worden und die Epoche wird – nach dem Ort der meisten Lieder- und Musiknoten-Produzenten – als Tin Pan Alley Era bezeichnet. Insbesondere die Hawaii-Musik spielte dabei nach 1898 und bis in die 1950er-Jahre eine besondere Jahre. Das Projekt versucht erstmalig eine Gesamterfassung der in den sogenannten Hawaiian Territorial Years (1989-1959) produzierten Musiknoten zu den Hawaii-Inseln mit dem ausschließlichen bildanalytischen Fokus auf die bildliche Darstellung der polynesischen Inseln und deren Bewohner. Dass dabei fast ausschließlich die klassischen Hawaii-Klischees und Südsee-Stereotype Verwendung fanden, ist offensichtlich. Zeitraum: 2020-2022; Ziel: Buchpublikation, mehrere Artikel, Präsentation bei Fachtagungen.